"kM"

Zur Hauptseite

 Robert Nufer

Zur Hauptseite

 

 

 

Samstag, 10. Juni 2017

 

Die Nordseite mit der Eingangstür wurde seit Jahrzehnten nicht mehr gestrichen. Und auch die erneuerte Westseite (rechts) hat eine Lasur nötig.

 

Fertig: Alle vier Seiten haben eine Holzschutzlasur (Xyladecor Nussbaum) erhalten.

 

 

 

Donnerstag, 1. Dezember 2016: Das Algol-Minimum. (Mehr dazu hier)

 

Die beiden Kameras sind bereit für die lange Nacht.

Am nächsten Morgen:

 

 

Mittwoch, 10. September 2014

p1000320_boden.jpg

Nach drei Jahren ist es wieder Zeit, den Boden frei zu trimmen. Die Südseite sieht wieder gut aus.

p1000321_boden.jpg

Auch die Nordseite wird einigermassen vom Bewuchs befreit.

 

 

 

 

 

 

Freitag, 3. Juni 2011

p1000626_klapptisch.jpg

Als zusätzliche Ablage- und Arbeitsfläche wird im Nordost-Viertel ein Klapptisch montiert. (Fichte 1-S, 760x430x24 mm)

 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 12. Mai 2011

p1000558_malen.jpg

Die ganze Südwand wird mit Holzschutzlasur (XylaDecor Nussbaum) gestrichen. Da das Holz lange nicht behandelt wurde, reichen die 750 mL nirgends hin. Ich besorge weitere 2.5 Liter, wovon gut die Hälfte gebraucht wird.


p1000554_schrauben.jpg

Das neue Brett wird montiert, nachdem es einmal mit Holzschutzlasur bemalt worden ist. Es ist 5 cm höher und kann somit an die Tragebalken im Innern geschraubt werden.

 

 

 

 

 

Samstag, 30. Apr. 2011

p1000535_bewegungssperre.jpg

Die stark verbogene Bewegungssperre ist wieder perfekt gerade gebogen. Mithilfe eines hohlen metallenen Tischbeines (Tipp und Material von PF - danke)


p1000536_holz_entfernt.jpg

Das zum Teil abgerissene Abschlussbrett wird entfernt, um durch ein neues ersetzt zu werden.)

 

 

 

 

 

Mittwoch, 27. Apr. 2011

p1000523_verschluss.jpg

Die Schrauben der beiden östlichen Verschlussbügel (eine fehlte) sind durch grössere 8x80 mm Holzschrauben ersetzt worden.

 

 

 

 

 

 

Samstag, 23. Apr. 2011 (Karsamstag)

p1000507_teppich.jpg

Im zweiten Anlauf versuche ich, den überwucherten Vorplatz von Erde und Grünzeug zu befreien. Beste Dienste leistet (nebst mir) eine zweckentfremdete Astsäge.

Philosophischer Tipp des Tages: "Wer etwas unter den Teppich kehren will, braucht einen Teppich."

 

p1000510_vorplatz.jpg

Eineinhalb Stunden und einen Liter Orangensaft später: Geschafft. Ich und der Vorplatz.

p1000512_abbe.jpg

Zum Schluss gönne ich mir einen Blick auf die legendäre Abbe-Ortho-Okular-Serie von Carl Zeiss, die seit den Neunzigerjahren auf ihren Einsatz wartet.

 

 

 

 

 

 

Samstag, 2. Apr. 2011

p1000358.jpg

Nach der langen Zeit des Nichtgebrauchs ist Putzen angesagt. Hier wird die nördliche Hälfte von Spinnweben und alten Wespennestern gereinigt.

 

p1000359.jpg

Der Betonsockel hat auf der Oberseite drei Gewinde-Hülsen (M10), die in einem gleichseitigen Dreieck angeordnet sind (Radius 12 cm).

 


p1000361.jpg

Die 5 mm dicke Grundplatte wird mittels 10 cm langen M10 Gewinde-Stangen fest mit dem Betonsockel verschraubt.

 


p1000362.jpg

Die Gewinde ragen 6 cm über die Grundplatte (Durchmesser 28 cm). Sie werden die ganze Montierung tragen.


p1000363.jpg

Der zwanzig Zentimeter hohe Zylinder aus 20 mm festem Aluminium dient als Träger für die deutsche Montierung (G11 nach Losmandy). Die oberen 40 mm sind auf 140.5 mm ausgefräst worden. Der Zylinder ist mit einer 10 mm starken Aluminiumplatte (von unten) verschraubt, welche alle 10 Grad ein Loch enthält.

 


p1000372.jpg

Das fertig montierte Instrument Celestron C11 in der (provisorischen) Parkposition nach Norden.

 


p1000381.jpg

Kurz vor Sonnenuntergang die erste Sonnenbeobachtung durch den 4-Loch-Deckel, wovon ein Loch mit Mylarfolie bespannt ist. Die Löcher ergeben jeweils eine 90 mm messende obstruktionsfreie Öffnung.


p1000378.jpg

Blick nach Süden. Hinter dem C11 befindet sich der Sockel mit dem Zenit-Instrument der Regio-Sternwarte.

 

 

 

 

Hinweis zum Copyright:
Die Rechte der Bilder sind beim Autor: Robert Nufer, Therwil (Schweiz)

 

Webseite:
Robert Nufer    http://RobertNufer.ch